Prof. Dr. Paul Zanker
 
Fachbereich: Klassische Archäologie
Institution: Ludwig-Maximilians-Universität München und Scuola Normale Superiore in Pisa
Url: Link
 
Vita:
Geboren 1937 in Konstanz am Bodensee. Studium der Klassischen Archäologie und Geschichte in München, Rom und Freiburg im Breisgau. Nach seiner Promotion (1962) und Habilitation (1967) war er Dozent in Freiburg. Von 1972 bis 1976 ordentlicher Professor in Göttingen. 1976 bis 2002 Professor in München sowie Direktor des Deutschen Archäologischen Instituts in Rom. Seither Professor für antike Kunstgeschichte an der Scuola Normale Superiore in Pisa. Mitglied u.a. der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, der British Academy, der Academia Europaea London und der königlichen dänischen Akademie der Wissenschaften Kopenhagen.
 
 
Publikationen:
Forum Augustum, 1968; Forum Romanum, 1970; Augustus und die Macht der Bilder, 1987; Die Trunkene Alte. Das Lachen der Verhöhnten, 1988; Pompeji. Stadtbild und Wohngeschmack, 1995; Die Maske des Sokrates. Das Bild des Intellektuellen in der antiken Kunst, 1995; Eine Kunst für die Sinne. Zur Bildwelt des Dionysos und der Aphrodite, Berlin 1998
 
 
Referent bei Iconic Turn
Das Feste und das Flüchtige. Wie die Bilder das Selbstverständnis der Gesellschaft im römischen Kaiserreich modellierten

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum