Prof. Hans Belting
 
Fachbereich: Kunstgeschichte
Institution: Karlsruhe
Url: Link
 
Vita:
Hans Belting ist Professor Emeritus für Kunstwissenschaft und Medientheorie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Seine früheren Stationen sind Professuren an der Universität Heidelberg und an der Universität München (1980 bis 1992). Derzeit hat er auch eine Honorarprofessur an der Universität Heidelberg inne. 1992 bis 2002 Professor für an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. 2002 bis 2003 Chaire Europeénne am Collège de France in Paris. 2003 bis 2004 Visiting Crow Professor an der Northwestern University in Chicago. Hans Belting ist Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Akademien in Deutschland (Heidelberger Akademie der Wissenschaften) und in den USA. Fellow des Wissenschaftskollegs in Berlin (1995) und Mitglied des Ordens "Pour le mérite" der Wissenschaften und Künste. Schwerpunkte seiner Forschungstätigkeit: Bildforschung (Bildanthropologie), Moderne und Medienkunst sowie in der italienischen Kunst des Mittelalters und der Renaissance.
 
 
Publikationen:
Das illuminierte Buch in der spätbyzantinischen Gesellschaft (1970), Das Bild und sein Publikum im Mittelalter (1982), Das Ende der Kunstgeschichte? (1983), Jan van Eyck als Erzähler (1983), Max Beckmann. Die Tradition als Problem in der Kunst der Moderne (1984), Giovanni Bellini. Pietà (1985), Bild und Kult. Eine Geschichte des Bildes vor dem Zeitalter der Kunst (1990), Die Deutschen und ihre Kunst (1992), Das unsichtbare Meisterwerk. Die modernen Mythen der Kunst (1998), Identität im Zweifel. Ansichten der deutschen Kunst (1999), Bild-Anthropologie. Entwürfe für eine Bildwissenschaft (2001), Hieronymus Bosch. Garten der Lüste (2002).
 
 
Referent bei Iconic Turn
Echte Bilder und falsche Körper - Irrtümer über die Zukunft des Menschen

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum