Prof. Dr. em. Klaus-Ferdinand Hasselmann
 
Fachbereich: Klimaforschung
Institution: Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg
Url: Link
 
Vita:
Hasselmann ist ehemaliger wissenschaftlicher Direktor am Deutschen Klimarechenzentrum in Hamburg. Von 1950 bis 1955 Studium der Physik und Mathematik an der Universität Hamburg. 1955 bis 1957 Promotion am Max-Planck-Institut für Strömungsforschung in Göttingen. Von 1957 bis 1964 mehrere Assistenzen. 1963 Habilitation an der Universität Hamburg. Februar 1963 Habilitation in Hamburg. Seit 1966 Professor und später Direktor des Instituts für Geophysik und Planetarische Physik, Universität Hamburg sowie Professor an der "Scripps Institution of Oceanography", University of California, La Jolla, USA. 1970 bis 1972 Doherty Professor an der "Woods Hole Oceanographic Institution", Woods Hole, Mass., USA. Von 1972 bis 1975 ordentlicher Professor für Theoretische Geophysik, später Direktor am Institut für Geophysik der Universität Hamburg. Von 1975 bis November 1999 Direktor des Max-Planck-Instituts für Meteorologie in Hamburg.
 
 
Publikationen:
Siehe
 
 
Referent bei den Montagsgesprächen
Klimaforschung, Medien und Klimapolitik

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum