Dr. Volker Grassmuck
 
Fachbereich: Informationswissenschaften
Institution: Humboldt-Universität zu Berlin
Url: Link
 
Vita:
Medienwissenschaftler und Redakteur. Seit 1981 Studium der Soziologie in Groningen (NL), ab 1982 Studium der Soziologie, Publizistik, Informationswissenschaften und Psychologie an der FU Berlin. 1984 Mitgründung der "V max - Zeitschrift auf der Überholspur". 1987 Mitarbeit am Forschungsprojekt "Metadisziplinäre Literaturanalyse - Spurensicherung der Wechselbeziehung von literarischen und technischen Medien", Kassel. Mitarbeit am "Radio 100", Berlin. 1987 Mitgründung der "JetSet Verlags GmbH". 1987 Studium der japanischen Sprache am OAS der FU Berlin. 1988 Redakteur des "Nachtflug" auf Radio 100. 1989 Gastforscher am "Socio-Technological Research Department des RCAST", der Universität Tokyo bei Prof. Murakami Yoichirô. 1991 Kolumnist für "konpyûta kagaku", Shujunsha. 1991 Video-Editor für ABC News. 1992 Nachrichtensprecher bei Radio Japan, NHK. Fester Freier Mitarbeiter für "InterCommunication Magazin". " Netzforschung am RACE, Tokyo Universität bei Dr. Kubota Akihiro. 1998 Mitgründung von mikro. Mitarbeiter am DFG-Forschungsprojekt "Von der Ordnung des Wissens zur Wissensordnung digitaler Medien" bei Prof. Dr. Wolfgang Coy, HU Berlin. 1999 Promotion bei Prof. Dr. Dietmar Kamper an der FU Berlin über "Geschlossene Gesellschaft. Mediale und diskursive Aspekte der 'drei Öffnungen' Japans". Organisation der Konferenzreihe "Wizards of OS".
 
 
Publikationen:
Geschlossene Gesellschaft. Mediale und diskursive Aspekte der "drei Öffnungen" Japans (2002), Freie Software. Zwischen Privat- und Gemeineigentum, Bundeszentrale für politische Bildung Bonn (2002).
 
 
Referent bei Telepolis
Konturen der Tele-Existenz

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum