Prof. Dr. em. Irenäus Eibl-Eibesfeld
 
Fachbereich: Verhaltensforschung
Institution: Max Planck Institut Andechs
Url: Link
 
Vita:
Irenäus Eibl-Eibesfeld ist Verhaltensforscher und Leiter der Forschungsstelle für Humanethologie in der Max-Planck-Gesellschaft, Andechs bei München; Professor für Zoologie an der Universität München; Präsident der International Society for Human Ethology. In den ersten zwanzig Jahren Tierethologe der experimentellen und deskriptiven Erforschung der Verhaltensentwicklung von Säugern und der vergleichenden Forschung des Kommunikationsverhaltens der Wirbeltiere. Expeditionen nach Galapagos, Karibische See und Indischer Ozean.In den sechziger Jahren Aufbau eines Kulturen vergleichenden Dokumentationsprogramms, um ungestelltes Alltagsverhalten und Rituale von Menschen in Film und Ton festzuhalten. Seitdem regelmäßige Reisen nach Afrika, Indonesien, Neuguinea, Polynesien und Südamerika.
 
 
Publikationen:
Grundriß der vergleichenden Verhaltensforschung (1987), Krieg und Frieden aus der Sicht der Verhaltensforschung (1990), Liebe und Haß. Zur Naturgeschichte elementarer Verhaltensweisen (1993), Ist der Mensch paradiesfähig? (1994), Wider die Mißtrauensgesellschaft. Streitschrift für eine bessere Zukunft (1995), Die Biologie des menschlichen Verhaltens. Grundriß der Humanethologie (1997), In der Falle des Kurzzeitdenkens (1998).
 
 
Referent bei den Montagsgesprächen
Sind wir paradiesfähig?

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum