Prof. Dr. Elisabeth Bronfen
 
Fachbereich: Englische und Amerikanische Literatur
Institution: Universität Zürich
Url: Link
 
Vita:
Elisabeth Bronfen ist Professorin am Englischen Seminar der Universität Zürich. Ihre Promotion erhielt sie an der Universität München mit einer Studie zum Literarischen Raum. Ihre Habilitation folgte dann fünf Jahre später ebenfalls an der Universität München. Sie hat Gastdozenturen gehalten, u.a. an der Columbia Univesity, der Princeton University, der Sheffield Hallam University, der Universität von Copenhagen und der Universität von Aarhus. Ihr Spezialgebiet ist die anglo-amerikanische Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts. Sie hat zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze in den Bereichen gender studies, Psychoanalyse, Film und Kulturwissenschaften wie auch Beiträge für Ausstellungskataloge geschrieben.
 
 
Publikationen:
Der literarische Raum. Eine Untersuchung am Beispiel von Dorothy M. Richardsons Pilgrimage (Diss. 1986); Nur über ihre Leiche. Tod, Weiblichkeit und Ästhetik (1994), Death and Representation (1993), Sylvia Plath (1998), Das Verknotete Subjekt. Unbehagen in der Hysterie (1998), Heimweh. Illusionsspiele in Hollywood (1999), Women Seeing Women (Hrsg. zusammen mit Lothar Schirmer) (2002), Diva, Eine Geschichte der Bewunderung (zus. mit Barbara Straumann) (2002).
 
 
Referentin bei Mind Revolution
Chair bei der Tagung Mind Revolution

 
Referentin bei den Montagsgesprächen
Celebrity Culture, Medialität und Gewalt

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum