Prof. Dr. Antonio Damasio
 
Fachbereich: Hirnforschung
Institution: University of Iowa Hospitals and Clinics, Iowa City
Url: Link
 
Vita:
Antonio R. Damasio ist Van Allen Distinguished Professor und Leiter der neurologischen Abteilung der Universität Iowa. Er ist außerdem assoziierter Professor am Salk Institute for Biological Studies in La Jolla. Damasio wurde in Portugal geboren und erhielt seinen M.D. und Ph.D. an der Universität Lissabon. In Zusammenarbeit mit seiner Frau Hanna entwickelte Damasio an der Universität Iowa eine spezielle Methode, mit der sich neurologische Fehlfunktionen und Verhaltensstörungen untersuchen lassen. Er leitet eines der führenden Zentren zur Erforschung des Denkens und arbeitet sowohl mit der Lesion-Methode als auch mit modernsten bildgebenden Verfahren. Neben Untersuchungen zur Parkinson und Alzheimer Krankheit zielt Damasios Arbeit vor allem auf Grundprobleme der Neurowissenschaften wie etwa die Frage danach, was unser Denken und Verhalten bestimmt. Seine Forschungen haben bedeutende Erkenntnisse für unser Verständnis von den neuronalen Grundlagen geliefert, auf die Entscheidungen, Emotionen, Sprache und Gedächtnis zurückzuführen sind.

Damasio ist Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Gremien: National Academy of Sciences' Institute of Medicine; Neurosciences Research Program; National Advisory Council on Neurological Diseases and Stroke; European Academy of Sciences and Arts Royal Academy of Medicine in Belgien; American Neurological Association und Association of American Physicians. Damasio ist außerdem Mitglied in Gremien führender neurologischer Fachzeitschriften sowie ehemaliger President der Academy of Aphasia und der Behavioral Neurology Society.

Damasio erhielt mehrere Preise, u.a. den William Beaumont Prize von der American Medical Association (1990), den Golden Brain Award (1995), den Ipsen Prize (1997) und die Kappers Medal of Neuroscience (1999). 1992 erhielt er zusammen mit seiner Frau den Pessoa Preis.
 
 
Publikationen:
Damasio AR: Fundamental Feelings. Nature 413:781, 2001

Damasio AR: The Feeling of What Happens: Body and Emotion in the Making of Consciousness, Harcourt Brace, New York, 1999, 2000

Damasio AR, Grabowski TJ, Bechara A, Damasio H, Ponto LLB, Parvizi J, Hichwa RD: Subcortical and cortical brain activity during the feeling of self-generated emotions. Nature Neuroscience, 3:1049-1056, 2000

Damasio AR: Descartes´ Error: Emotion, Reason and the Human Brain, Grosset/Putnam, New York, 1994; (hardcover); Hayrer Collins, New York, 1995

Bechara A, Damasio H, Tranel D, Damasio AR: Deciding advantageously before knowing the advantageous strategy. Science, 275:1293-1294, 1997
 
 
Referent bei:

Die Zukunft der Medizin - Das neue Bild des Menschen
"Gesundheit beginnt im Kopf"

Letztlich sind es neuronale Prozesse in unserem Gehirn, die darüber entscheiden, ob wir etwas für unsere Gesundheit tun und Sport treiben, Nicht-Raucher werden oder Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen wollen. Wie kann man den individuellen Entscheidungsprozeß beeinflussen? Wodurch wird er gestört? Wie können wir unser Gehirn für eine gesunde Lebensführung „programmieren“?

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum