Prof. Dr. Peter Weibel
 
Fachbereich: Kunstgeschichte
Institution: Zentrum für Kunst und Medientechnologie, ZKM, Karlsruhe
Url: Link
 
Vita:
Peter Weibel ist Vorstand des Zentrums für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe, Künstler, Ausstellungskurator, Kunst- und Medientheoretiker. Studium der Literatur, des Films, der Mathematik, Medizin und Philosophie in Wien und Paris. 1976 bis 1981 Lektor für "Theorie der Form". 1981 bis 1984 Gastprofessor für Gestaltungslehre und bildnerische Erziehung an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. 1981 Gastprofessor am College of Art and Design in Halifax, Kanada. 1979/80 Gastprofessor für Medienkunst. 1981 Lektor für Wahrnehmungstheorie. 1982 bis 1985 Professor für Fotografie an der Gesamthochschule Kassel. 1984 bis 1989 Associate Professor for Video and Digital Arts, Center for Media Study, State University of New York at Buffalo, N.Y.. 1989 bis 1994 Direktor des Instituts für Neue Medien an der Städelschule in Frankfurt a.M.. Seit 1984 Professor für visuelle Mediengestaltung an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. 1986 bis 1995 künstlerischer Berater der Ars Electronica in Linz. 1992 bis 1995 künstlerischer Leiter der Ars Electronica in Linz. 1993 bis 1999 Österreich-Kommissär der Biennale von Venedig. 1993 bis 1999 künstlerischer Leiter der Neuen Galerie am Landesmuseum Joanneum in Graz. Seit 1999 Vorstand des Zentrums für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe.
 
 
Publikationen:
Kritik der Kunst. Kunst der Kritik. Essays & I say (1973), Zur Geschichte und Ästhetik der digitalen Kunst. Supplement zum Katalog Ars Electronica ´84 (1984), Die Beschleunigung der Bilder in der Chronokratie (1987), Inszenierte Kunst Geschichte (1988), Vom Verschwinden der Ferne. Telekommunikation und Kunst (1990), Feminismus und Medien (1991), Strategien des Scheins (1993), Cyberspace (1993), Der Pavillon der Medien. Eine neue Gleichung zwischen Kunst und Architektur (1995), Jenseits von Kunst (1996), Fotopolitik (1997), Globale Gier. Kärntner Galerie Klagenfurt (1999), Im Buchstabenfeld. Die Zukunft der Literatur (2001), Lebenssehnsucht und Sucht (2002), Phantom der Lust. Visionen des Masochismus (2003).
 
 
Referent bei Iconic Turn
Ortlosigkeit und Bilderfülle

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum