Prof. Dr. em. Willibald Sauerländer
 
Fachbereich: Kunstgeschichte
Institution: Ludwig-Maximilians-Universität, München
Url: Link
 
Vita:
Willibald Sauerländer ist Kunsthistoriker und Kunstkritiker. 1953 Promotion in Kunstgeschichte an der LMU in München. 1954 bis 1959 Lektor für Deutsch und Fremdenführer in Paris. 1959 bis 1961 Assistent am kunsthistorischen Institut der Universität Marburg. 1961 bis 1962 Visiting Member am Institute for Advanced Study in Princeton. 1962 bis 19870 Professor an der Universität Freiburg. 1964/65 und 1970 Visiting Professor an der New York University. 1970 bis 1989 Leiter des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, München. 1984/85 Visiting Professor, Harvard University. 1989 Visiting Professor, Berkeley, USA. 1991 Mellon Lecturer, Washington. 1992 Visiting Professor, New York. Seit 1993 Freier Mitarbeiter der Süddeutschen Zeitung. Ehrendoktor der Universität Straßburg, Perfezionato d´ Honore Scuola, Pisa, Mitglied deutscher und ausländischer Akademien.
 
 
Publikationen:
Heilsgeschichte und Lebenswirklichkeit (1984), Das Jahrhundert der großen Kathedralen (1989), Das Königsportal in Chartres. Geschichte der Kunst. Gegenwart der Kritik (1999), Cathedrals and Sculptures, 2 Bände (London 2000), Gotische Skulptur in Frankreich. Ein Versuch über die Gesichter Houdons (2002), Die Luft an der Spitze des Pinsels. Kritische Spaziergänge durch Bildersäle (2002).
 
 
Referent bei Iconic Turn
Iconic Turn? Eine Bitte um Ikonoklasmus

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum