Florian Rötzer
 
Fachbereich: Medientheorie
Institution: u.a. Heise Verlag, München
Url: Link
 
Vita:
Florian Rötzer ist Publizist, Medientheoretiker und Veranstalter internationaler Symposien. Seit 1996 ist er Redakteur des Online-Magazins Telepolis, dessen Printausgabe als Vierteljahreszeitschrift im Bollmann Verlag erscheint.
 
 
Publikationen:
Französiche Philosophen im Gespräch (1985), Kunst Machen. Gespräche und Essays (zus. mit Sara Rogenhofer) (1990), Digitaler Schein (1991), Philosophen-Gespräche zur Kunst (1991), Strategien des Scheins. Kunst - Computer - Medien (zus. mit Peter Weibel) (1991), Cyberspace. Zum medialen Gesamtkunstwerk, (zus. mit Peter Weibel) (1993), Künstliche Spiele (zus. mit Georg Hartwagner und S. Inglhaut) (1993), Vom Chaos zur Endophysik (1994), Schöne neue Welten? (1995), Die Telepolis. Urbanität im digitalen Zeitalter (1995), Terrestrians (zus. mit Sara Rogenhofer) (2002), Virtuelle Welten - reale Gewalt (Hrsg.) (2003).
 
 
Referent bei Mind Revolution
Chair zum Themenbereich "Science meets Business"

 
Referent bei den Montagsgesprächen
Interaktives Fernsehen und virtuelle Realität

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum