Prof. Dr. Helge Ritter
 
Fachbereich: Neuroinformatik
Institution: Universität Bielefeld
Url: Link
 
Vita:
Helge J. Ritter ist Informationswissenschaftler. Er studierte Physik und Mathematik an den Universitäten von Bayreuth, Heidelberg und München. 1988 Promotion im Fach Physik an der TU München. Seit 1985 beschäftigt er sich in seinen Forschungen mit neuronalen Netzwerken. 1989 Gastwissenschaftler am Laboratory of Computer and Information Science in Helsinki. Dann Assistant Research Professor am Beckman Institute for Advanced Science and Technology und im Department of Physics der University of Illinois at Urbana-Champaign. Seit 1990 Professor im Department of Information Science der Universität Bielefeld. Forschungsschwerpunkte sind of "Neural Computation", insbesondere selbstorganisierende und lernende Systeme und ihre Anwendung auf maschinelles Sehen, Robotersteuerung, Datenanalyse and interaktive Mensch-Machine.Oberflächen. Auszeichnungen: 1999 SEL Alcatel Research Prize, 2001 Leibniz Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
 
 
Publikationen:
Selbstorganisierende neurale Karten (1988), Neuronale Netze. Eine Einführung in die Neuroinformatik selbstorganisierender Netzwerke (1991), Die Entdeckung der Intelligenz oder: Können Ameisen denken? Intelligenz bei Tieren und Maschinen (1998)
 
 
Referent bei Mind Revolution
Handgesten: Bedeutung der Hand-in-Hand-Kooperation von Roboter und Mensch für zukünftige Entwicklungen

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum