Prof. Dr. Josef Reichholf
 
Fachbereich: Zoologie
Institution: Zoologische Staatssammlung und TU München
Url: Link
 
Vita:
Josef Reichholf studierte an der Universität München Biologie, Chemie, Geographie und Tropenmedizin. 1970: Forschungsjahr in Brasilien. 1971 - 1973 ökologische Grundlagenforschung an Stauseen als Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Seit 1974 Wissenschaftler an der Zoologischen Staatssammlung in München, Sektion Ornithologie. Derzeit Leiter der Wirbeltierabteilung. Forschungsschwerpunkte: Evolutionsbiologie und Ökologie. Lehrtätigkeit an der TU München: Naturschutz und Gewässerökologie sowie an der LMU München: Allgemeine und Terrestrische Zoogeographie und Ornithologie - Evolutionsbiologie der Vögel. Er ist Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Gesellschaften; darunter Fellow der Linnean Society of London und Scientific Fellow der Zoological Society of London. Langjährige Tätigkeit im Naturschutz, speziell im "World Wide Fund for Nature" (WWF-Deutschland) im Präsidium. Forschungsreisen nach Südamerika, Afrika, Australien und zu den Inseln im Indischen Ozean.
 
 
Publikationen:
Das Rätsel der Menschwerdung (1990), Der Tropische Regenwald (1990), Der schöpferische Impuls. Eine neue Sicht der Evolution (1993), Der Blaue Planet. Einführung in die Ökologie (1998), Die Falschen Propheten. Unsere Lust an Katastrophen (2002).
 
 
Referent bei den Montagsgesprächen
Planet der Rinder oder Planet der Menschen?

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum