Franz Nahrada
 
Fachbereich: Soziologie
Institution:
Url: Link
 
Vita:
Franz Nahrada ist Intenet-Experte und Mediensoziologe. Nahrada lebt und arbeitet in Wien. Initiator der Veranstaltungen "Global Village" und "CultH-Cultural Heritage in the Global Village". Nach dem Studium war er Entwicklerbetreuer für HyperCard bei Apple Computer und Studienreisender in Sachen Hypermedien, Technologieanwendung und Innovationen im urbanen Raum. Aus dieser Zeit stammen künstlerische und wissenschaftliche Projekte im Multimedia-bereich wie der "Lexikon-Roman" (gemeinsam mit Andreas Okopenko und anderen). 1992, nach mehreren Amerikareisen, gründete er das Projekt "Labor GIVE - Globally Integrated Village Environment" (seit 1998 "Labor GIVE Forschungsgesellschaft") mit dem Ziel der interdisziplinären Erforschung und multimedialen Dokumentation von ökologisch und sozial nachhaltigen Lebensräume im Zeitalter der (und auf Grundlage von) Telematik. Im "Zentrum für Soziale Innovation" arbeitete er an den Projekten "Municipia", "Telework96", "Telesiedlung Bruck an der Leitha/Leitung" und "Habitat-Hub-Wien". Derzeit widmet er sich neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit dem Hotelbetrieb seiner Familie in Wien-Floridsdorf. Buchpublikationen: "Leben und Arbeiten im Global Village", Wien 1994, "Netzwerke", Wien 2000.
 
 
Publikationen:
Wohnen und Arbeiten im Global Village (Hrsg. zus. mit Maria Stockinger und Christian Kühn) (1993), Netzwerke. Kooperation in Arbeit, Wirtschaft und Verwaltung (Hrsg. zus. mit Hubert Eichmann u. Josef Hochgerner) (2000).
 
 
Referent bei Telepolis
Global Village and Global City

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum