Prof. Dr. Hubert Markl
 
Fachbereich: Zoologie
Institution: Max-Planck-Gesellschaft, Martinsried
Url: Link
 
Vita:
Hubert Markl ist Präsident der Max-Planck-Gesellschaft. Von 1957 bis 1962 Studium der Biologie, Chemie und Geographie an der Universität München. Bis zur Habilitation, 1967 unterschiedliche Stationen an der Universität Frankfurt, der Harvard University und der Rockefeller University. 1968 bis 1974 ordentlicher Professor und Direktor des Zoologischen Instituts der TH Darmstadt. Seit 1974 Professor an der Universität Konstanz (seit 1996 beurlaubt). 1986 bis 1991 war Mangold Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Vizepräsident der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, 1993 bis 1994 Präsident der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte. 1993 bis 1995 Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Arbeitsgebiete: Sinnesphysiologie und Sozialverhalten der Tiere.
 
 
Publikationen:
Evolution of Social Behavior (Hrsg.) (1980), Natur und Geschichte (Hrsg.) (1983), Neuroethology and Behavorial Physiology (Hrsg.) (1983), Evolution, Genetik und menschliches Verhalten (1986), Natur als Kulturaufgabe (1986), Wissenschaft. Zur Rede gestellt (1989), Wissenschaft im Widerstreit (1990), Die Fortschrittsdroge (1992), Wissenschaft gegen Zukunftsangst (1998), Schöner neuer Mensch? (2002).
 
 
Referent bei den Montagsgesprächen
Forschung und Wissenschaft in der globalen Wissensgesellschaft

 

 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum