Was schulden wir dem Alter? - Die Gesellschaft braucht eine neue Kultur des Helfens
 
Prof. Dr. Adalberg Evers
 

Die Gesellschaft wird immer älter. Vor allem der Anteil der alten Menschen, die aufgrund des medizinischen Fortschritts wesentlich länger mit Krankheiten leben als früher, wächst rapide. Wie weit sind Politik und Gesellschaft auf die wachsende Pflegebedürftigkeit im Alter vorbereitet? Die Hilfe, die durch die neue Pflegeversicherung abgedeckt wird, betrifft lediglich die medizinisch-technische Versorgung. Ungelöst ist das Problem des fehlenden sozialen Netzes für Hilfs- und Pflegebedürftige. Weitgehend selbständige Lebensführung im Alter und gesellschaftliche Teilhabe sind qualitative Ansprüche, die erfüllt werden müssen. Hier liegt akuter Handlungsbedarf für den Sozialstaat vor, hier ist aber auch die Lebensrealität und Verantwortlichkeit jedes Einzelnen angesprochen.


 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum