Bildungsziele in der Wissensgesellschaft
 
Prof. Dr. Ernst-Peter Glotz
 

Information wird in der Wissensgesellschaft zum strategischen Rohstoff, Kommunikation zum grundlegenden Produktionsfaktor. Die notwendigen Basistechnologien liefern die neuen Informations- und Kommunikationsmedien, die das globale Gesamtwissen an jedem Ort und zu jeder Zeit verfügbar machen. Wie wir mit dem daraus entstehenden "Überfluss" an Wissen umgehen und wie ob wir lernen, die technischen Informationsmöglichkeiten angemessen zu nutzen, wird über den Zustand unseres Gemeinwesens und unsere Stellung am Weltmarkt entscheiden. Deutschland braucht Bürger, die soziale Kompetenz haben und sich lernfähig und entscheidungssicher in der Wissensgesellschaft bewegen können. Unser jetziges Bildungswesen berücksichtigt diese neuen Schlüsselkompetenzen nicht. Das bedeutet, der Auftrag des Bildungswesens muss neu überdacht und ein Paradigmenwechsel eingeleitet werden: von der regionalen zur globalen Orientierung, vom linearen zum vernetzten Denken, vom Faktenlernen zur strukturellen Orientierung, von der Zweckrationalität zur Werte-Rationalität.


 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum