Die Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft: Der Königsweg ins nächste Jahrhundert?
 
Prof. Dr. Michael C. Burda
 

Die strukturelle Entwicklung der Wirtschaft gliedert sich in drei Phasen: Die primäre Phase - vorwiegend durch die Landwirtschaft geprägt, die industrielle Phase - die Herstellung physischer Güter und die tertiäre Phase, die die Aufrechterhaltung von Gütern und die Erzeugung von Ideen und Bereitstellung von Diensten beinhaltet. Seit den 70er Jahren beobachten wir den Rückgang der Beschäftigung in der verarbeitenden Industrie und den stetigen Ausbau des Dienstleistungssektors in allen Formen, die Entstehung von Dienstleistungsformen, von welchen gelebt werden kann, sowie von neuen Berufen und Industrien. Heute arbeiten bereits mehr als sechzig Prozent der Menschen in der Dienstleistungsbranche. Was kann man sich von der Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft versprechen? Die moderne Wirtschaftsgeschichte wird durch Innovationen gekennzeichnet, die unsere Lebensweisen grundlegend geändert haben: früher hießen diese Innovationen Dampfmaschine, Eisenbahn, Elektrizität und Automobilen; nun heißen sie EDV, Telekommunikation und Internet-Technologie. Nur über den raschen Ausbau von Arbeitsplätzen im Dienstleistungssektor kann die gravierende Situation am Arbeitsmarkt abgewendet werden. Dies kann allerdings nur erfolgen, wenn Menschen Ihre Einstellung zu Dienstleistungsberufen und -sektoren grundsätzlich ändern und die Weichen für eine unternehmerische Kultur gestellt werden.


 
zurück
 
über die Akademie | Iconic Turn | Impressum